Mögliche "caudatus"-Schwanzmeisen bei Ziegelanger

Gerade im Winter stellt sich bei Schwanzmeisen stets die Frage nach der Unterart. Nun ist die Unterartbestimmung gerade im Falle der Schwanzmeise keineswegs einfach, denn nicht jede "weißköpfige" Schwanzmeise kann eindeutig der Nominatform caudatus zugeordnet werden. Im Feld schienen die unten abgebildeten Meisen allerdings recht gut zu passen (rein weißer Kopf, leicht rosa überhauchte Flanken und Bauch, scharf abgegrenztes schwarzes Nackenband, etc.) zu mindestens bis ich auf den Vogel gestoßen bin, der in der unteren Reihe links abgebildet ist. Dieser zeigt im Verhältnis ein relativ diffuses Nackenband und dunkle Federn im Kopfbereich, für diese Meise scheidet caudatus für mich aus.

Was die anderen Meisen betrifft, so will ich mich nicht festlegen, zu mal die Nominatform hier in Bayern meldepflichtig ist und entsprechend selten auch auftritt. Schließlich wären dies auch meine ersten caudatus-Schwanzmeisen, ich kenne mich dem entsprechend nicht mit der Bestimmung aus.

 

Hinweise können an info@birdingfranconia.de geschickt werden.

 

Die Fotos wurden aufgrund der Verkleinerung ein wenig nachgeschärft, Licht und Farbe wurden nicht nachträglich bearbeitet.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0