Seltsamer Laubsänger bei Gaustadt

Nachdem vor wenigen Tagen ein Ortolan bei Rothof (2 km von Bischberg entfernt) gemeldet wurde, habe ich mich heute auf die Suche nach diesem gemacht. Auf dem Weg ließen sich unter anderem Wendehals, Dorngrasmücke und Nachtigall vortrefflich beobachten, jedoch kein Ortolan.

 

Somit nutze ich die Gelegenheit, um die allgemeine Lage in der Feldflur zu begutachten. Dabei kam ich auch zu der ehemaligen Deponie von Gaustadt, einem mittlerweile mit Büschen bewachsenen Hügel. Dort ließen sich neben dutzenden Dorngrasmücken auch ein Laubsänger vernehmen, der gleich zu Anfang recht merkwürdig klang. Einen derartigen Gesang habe ich noch niemals gehört, daher kam mir spontan die Idee eines Mischsängers, da die Tonlage und Strophenlänge stark an einen Fitis erinnerte.

 

Nach einer kleinen Recherche im Internet fiel mir stets die offensichtlich gar nicht einmal so selten vorkommende Kombination von Fitis und Zilpzalp auf, die jedoch in keinem Fall dem Gesang dieses Laubsängers ähnelte.

 

Daher bitte ich jeden, der eine Idee hat, um welche Art oder um welche Kombination es sich hier handelt, sich bei mir per E-Mail zu melden.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0