Der Herbst geht weiter

Hausrotschwanz
Hausrotschwanz

Noch vor ein paar Stunden sah das Wetter wenig einladend aus, doch dann brach die Sonne durch und tauchte die Landschaft in ein herbstlich goldenes Licht, perfekte Bedingungen für das Fotografieren.


Schon als ich mein lokales Beobachtungsgebiet erreichte, wurde ich von zahllosen Buchfinken und Erlenzeisigen überfolgen. An dieser Stelle überraschte auch ein sehr photogener Hausrotschwanz, der auf der linken Seite abgebildet ist. Ansonsten habe ich mich auf das Kleinvogelwesen in den Büschen in der Hoffnung auf z.B. einen Gelbbrauen-Laubsänger konzentriert, was sich als weise Entscheidung herausgestellt hat. Nicht, dass ich eine Seltenheit beobachtet hätte oder etwas ähnliches, aber es gab dutzende Gelegenheiten für schöne Fotos. Vor allem Eichelhäher kamen meinem Objektiv recht nahe. Da ich allerdings keine Zeit mehr für etwas anderes hatte, waren das auch die einzigen Vögel, die ich gesehen habe.


Wenn das Wetter noch bis morgen stabil bleiben würde, könnte ich zu mindestens morgen Vormittag noch eine Zugvogelbeobachtung durchführen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0