Aller guten Dinge sind drei

Was für ein Tag! Heute war der erste sonnige Tag seit gut einer Woche und da ich heute Nachmittag ein bisschen freie Zeit hatte, entschied ich mich, noch einmal den Blutspecht bei Kronach zu suchen. Anders als bei meinem zweiten Besuch waren viele andere Beobachter vor Ort, welcheden Vogel allerdings noch nicht beobachten konnten. Nach 45 Minuten schließlich kam der erhoffte Anruf, dass der Specht doch noch gesichtet worden war und zwar in einem Garten. Kurze Zeit später fand ich mich mit zahlreichen anderen Birdern am Zaun des besagten Gartens und konnte zum ersten Mal den Vogel befriedigend beobachten. Kurze Zeit später flog er allerdings in Richtung Süden davon.

 

Glücklicherweise dauerte es nur wenige Minuten und der Blutspecht war wiedergefunden, dieses Mal an den Obstbäumen an der Rodach. Dort ließ er sich in der allerbesten Abendsonne für gut 30 Minuten wunderbar beobachten und fotografieren. Es hätte keinen besseren Einstieg in den Februar geben können!

 

Genug geredet, jetzt gibt es erst einmal Bilder ...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0